Datenschutzerklärung

des Boule Club Kleve 08 e.V.

 

  1. Mit dem Aufnahmeantrag eines Interessenten nimmt der Boule Club Kleve 08 e.V. Name, Vorname, Geschlecht, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, Wohnadresse, private Kontaktdaten (Telefon, Mobiltelefon und Email-Adresse) des Interessenten auf. Basis hierfür bildet ein Aufnahmebogen, der persönlich unterschrieben und an die Vereinsgeschäftsstelle des Boule Club Kleve 08 e.V.  zu übermitteln ist. Erst nach Eingang dieses Aufnahmebogens und den darauf hinterlegten Freigabeerklärungen wird das potenzielle Mitglied in unserer Mitgliederdatenbank erfasst und den jeweiligen Verteilern hinzugefügt.
  2. Die personenbezogenen Daten werden zur Mitgliederbetreuung verarbeitet. Hierzu gehören auch Einladungen zu Veranstaltungen und weitere Mitgliederinformationen. Grundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).
  3. Als Mitglied des Boule und Pétanque Verbandes Nordrhein-Westfahlen e.V. ist der Verein verpflichtet, die Daten ihrer Mitglieder an die Dachorganisation zu melden. Die personenbezogenen Daten werden dabei durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vor der Kenntnisnahme Dritter geschützt. Die Daten werden im EDV-System des Vereins auf einem separaten Laufwerk gespeichert, zu nur die mit den Aufgaben der Geschäftsbesorgung betrauten Personen Zugriff haben. Die Daten speichern wir bis auf Widerruf.
  4. Die Bankdaten werden mit gesonderter SEPA-Erklärung erfasst und im EDV-System des jeweiligen Kassierers gespeichert. Die personenbezogenen Daten werden dabei durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vor der Kenntnisnahme Dritter geschützt.
  5. Sonstige Informationen zu den Mitgliedern und Informationen über Nichtmitglieder werden von dem Verein grundsätzlich nur verarbeitet oder genutzt, wenn sie zur Förderung des Vereinszweckes nützlich sind und keine Anhaltspunkte bestehen, dass die betroffene Person ein schutzwürdiges Interesse hat, das der Verarbeitung oder Nutzung entgegensteht.
  6. Nur Vorstandsmitglieder sowie Mitglieder, die im Verein eine besondere Funktion ausüben, welche die Kenntnis bestimmter Mitgliederdaten erfordert, erhalten eine Mitgliederliste mit den benötigten Mitgliederdaten ausgehändigt.
  7. Der Vorstand des Vereins macht über die Geschäftsstelle besondere Ereignisse des Vereinslebens, insbesondere die Durchführung von Veranstaltungen und Berichte über besondere Ereignisse auf den vereinseigenen Internetseiten und per E-Mail bekannt. Dabei können personenbezogene Mitgliederdaten veröffentlicht werden. Voraussetzung hierfür ist die Einwilligung des jeweiligen Mitglieds zur Ansprache über die jeweiligen Medien.
  8. Der Boule Club Kleve 08 e.V. übermittelt Mitgliedsdaten an Dritte, sofern diese Daten zur Teilnahme des Mitglieds an bestimmten Veranstaltungen, Wettkämpfen oder gesellschaftlichen Ereignissen (z.B. Treffen auf Vereinsverbandsebene) notwendig sind.
  9. Der Verein informiert die Presse über besondere Ereignisse und Wettkampf-Ergebnisse. Solche Informationen werden überdies auf den Internet des Vereins veröffentlicht. Das einzelne Mitglied kann jederzeit gegenüber dem Vorstand Einwände gegen eine solche Veröffentlichung seiner personenbezogenen Daten erheben bzw. seine erteilte Einwilligung in die Veröffentlichung im Internet widerrufen. Im Falle eines Einwandes bzw. Widerrufs unterbleiben weitere Veröffentlichungen zu seiner Person.
  10. Bei Austritt werden die unter 1. genannten Daten des Mitglieds bis auf den Namen aus dem Mitgliederverzeichnis des Vereins gelöscht. Der Name bleibt zu Zwecken der Vereinschronik und Dokumentation auf unbestimmte Zeit bzw. bis auf Widerruf des betroffenen Mitglieds gespeichert. Personenbezogene Daten des austretenden Mitglieds, die die Kassenverwaltung betreffen, werden gemäß den steuergesetzlichen Bestimmungen bis zu zehn Jahre ab der schriftlichen Bestätigung des Austritts durch den amtierenden Kassierer aufbewahrt.
  11. Nach der DSGVO stehen den Mitgliedern folgende Rechte zu:

Werden personenbezogenen Daten verarbeitet, so besteht das Recht, Auskunft über die zur Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, besteht ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Gegenüber dem Verein kann schriftlich die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangt, sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegt werden (Art. 17, 18 und 21 DSGVO). Dann ist die Betreuung als Mitglied leider nicht mehr möglich.

Bei datenschutzrechtlichen Beschwerden kann das Mitglied sich an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden:
Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf, Tel.: 0211/38424-0, Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de