5. Klever Benefiz-Boule-Quintett

Nach zwei Jahren Pause konnte der Klever Boule Club in diesem Jahr wieder das traditionsreiche Benefiz-Turnier organisieren. Neun Teams vom Niederrhein hatten ihre Teilnahme zugesagt und waren angetreten für einen guten Zweck zu spielen. Das Startgeld von 225.- Euro sowie der Erlös aus dem Verkauf von Speisen und Getränken plus zusätzlicher Spenden ergab eine Summe von 647.-Euro. Dieser Betrag konnte auf das Konto der Stammzellenspende Rheinland e.V. zum Verwendungszweck „Wir helfen Ben “ überwiesen werden.

Der Wanderpolkal ging in diesem Jahr an die 1.Mannschaft aus Geldern-Pont.

Ungeschlagen marschierte sie mit 10 Siegen durch das Turnier.

Liga 2019 – 1.Spieltag

So macht Boule Spaß, Sonne pur und dann 2 mal 2 Runden gewinnen.

Beide Klever Teams sind erfolgreich in die Ligasaison gestartet und haben sich somit gut positioniert für den kommenden Spieltag im Mai. Mal schauen wie es dann weiter geht.

Königsmord in Venlo…

… oder Kleve vereitelt mit einem klaren 4:1 Sieg den Hattrick der Niersbouler.

Es war wieder mal eine spannende Winterligaspielzeit beim Pétanque Club Venlo. Vor dem letzten Spieltag hatte sich ein Spitzentrio gebildet, dass sich für die Schlussrunde viel vorgenommen und den Titel fest im Blick hatte. Allen voran natürlich die Niersbouler, die den Titel gerne zum dritten Mal in Serie geholt hätten. Kollektiv versagte jedoch das Spitzentrio mit Viersen 1, SuS Krefeld und den Niersboulern, denn alle verloren ihre Begegnungen 1:4 gegen das stark aufspielende Mittelfeld mit Venlo 1, BC Krefeld und BC Kleve. Schlussendlich hat das an der Tabelle aber nicht viel geändert und somit konnte Viersen 1 trotz Niederlage am Ende den Pokal in den Händen halten. Ein Blick auf die Tabelle zeigt wie eng das Feld nach dem letzten Spiel zusammengerückt ist. Die Plätze 1-4 haben sieben Runden gewonnen und die Plätze 5-7 sechs Runden. Wir sind mit dem 7.Platz sehr zufrieden und freuen uns jetzt schon auf die nächste Winterliga in Venlo.

Werner Heselmann…

… ist auf seiner letzten Reise!

Gezeichnet von seiner Krankheit ist er im letzten Herbst noch Vize-Vereinsmeister geworden, nun hat er den Kampf gegen seine Krankheit verloren, viel zu früh, kurz vor seinem 71sten Geburtstag.

Werner hat unseren Verein 10 Jahre begleitet und durch seine fröhliche Art das Vereinsleben bereichert. Er hat das Leben geliebt. Wir werden ihn vermissen.